tc-sachsenring.de verwendet Cookies.

Team Herren 1 siegte nach Drama im Spitzenspiel

Nach vier Auswärtsspielen in Folge, war am 30.06. endlich wieder ein Heimspiel unserer 1. Herren angesetzt. Und was für eines - der Kampf um die Tabellenspitze zwischen unserem 1. Herrenteam (dritter Tabellenplatz) und dem VTC Reichenbach mit seiner 2. Mannschaft (auf Position eins). Das setzte natürlich angespannte Nerven und ein nervöses Kribbeln in der Bauchgegend unserer Spieler voraus. Am Morgen um 10 Uhr ging es los. Die äußeren Bedingungen hatten sich perfekt an das Spitzenspiel angepasst und Alexander K. betrat mit Daniel S., inklusive der dazugehörigen Gegner, zuerst die Plätze. Alex fand nicht nur rasch, sondern auch sehr gut ins Match. So führte er nach kurzer Zeit 5:2. Plötzlich verlor er durch eine unklare Ursache den roten Faden seines Spiels, weshalb er den ersten Satz noch 5:7 abgeben musste. Der folgende Satz verlief genau umgekehrt. Alex lag 2:5 hinten, bevor er aufdrehte und sich den Sieg 7:6 holte. Im entscheidenden nun stellte sich für Alex ein stetiger Vorsprung ein. Er dirigierte jeden Ballwechsel, sodass ein verdientes 10:7 durch ihn auf
den Platz gebracht wurde. Das Einzel von Daniel und seinem Kontrahenten war von Anfang an ein "Kampfspiel", nicht nur mit dem Gegner, auch mit sich selbst, da beide ihren bisher erreichten Leistungsstand nicht optimal abrufen konnten. Durch viele beidseitig gemachte Fehler, wurde das Match unerträglich spannend. Doch letztendlich verlor Daniel den ersten Satz 3:6. Im zweiten zeigte er
Biss und Durchhaltevermögen, was zu einem 6:4 für Daniel führte. Ebenso hier fand also ein dritter Satz seinen Platz auf dem Spielberichtsbogen. Schnell stand es 1:7 für den Reichenbacher, aber Daniel kämpfte sich gut heran, machte mehr und mehr Punkte, bis zu einem Stand von 8:7 für uns. Das Match wurde immer enger, stand auf Messers Schneide, die Bälle knapper, die Stimmung angespannter. Leider hat es für Daniel am Ende nicht ganz gereicht. Er musste sich 9:11 denkbar knapp geschlagen geben. Ab an den Start mit Frank A. und Lars L. für das Zwickauer Team. Zunächst lag Frank 0:3 zurück, doch versuchte sich zunehmend auf die gegnerische Spielweise einzustellen. Mit 6:4 konnte unser Zwickauer den ersten Satz, nach einer sehr guten Taktikumstellung, für sich gewinnen. Im folgenden aber zeigte Frank´s Kontrahent eine enorme Verbesserung seiner Leistung,
weshalb er nicht mehr viel gegen ihn ausrichten konnte. 2:6 stand es nun im zweiten Satz gegen Frank. Und wie schon gewohnt von den vorherigen Einzeln, musste ein dritter Satz für die Entscheidung angehangen werden. Hier lag Frank von Anfang an hinten, doch machte keine Anstalten aufzugeben, warum auch. Obwohl er um jeden Ball kämpfte, verlor er zum Schluss leider 5:10. Bei Lars war es eine "schnelle Nummer". Im ersten Satz schon kam er überhaupt nicht gegen seinen Gegner an, sodass er eine 0:6 Satzverlust einstecken musste. Trotz seiner enorm verbesserten Spielleistung im zweiten, schaffte er leider nur ein 3:6 und musste sich auch hier geschlagen geben. Ein 1:3 nach Punkten für den VTC Reichenbach stand demnach auf dem Spielbericht nach den Einzeln. Nun ging es an die Doppel. Für die Sachsenringer war klar, dass sie beide Doppel mit zwei Sätzen für sich entscheiden mussten, um noch den Sieg zu
ergattern. So wechselten die Mannschaft Steffen für Lars ein. Steffen spielte auch sofort mit Daniel das erste Doppel. Da es ihr erstes gemeinsames war, brauchten beide eine gewisse Zeit, um
sich aneinander zu gewöhnen und sich einzuschätzen. Dennoch holten sie den ersten Satz 7:6. Von Beginn an vorne lagen sie im zweiten, doch entscheidende Punkte blieben oft auf der Strecke. 6:4 gewannen sie letztendlich diesen Satz nicht nur durch ihren Kampf-, sondern auch durch ihren Teamgeist. Im zweiten Doppel traten Frank und Alex auf den Platz. Sie harmonierten sehr gut, überzeugten mit ihrem Können und siegten in beiden Sätzen verdient 6:3. Unsere ersten Herren machten das scheinbar Unmögliche möglich: Nach Punkten stand es nun 3:3 unentschieden, aber da wir Sachsenringer die Doppel mit jeweils zwei Sätzen gewonnen hatten, ergab sich im Ergebnis ein siegreicher Satz mehr als bei den Reichenbachern. Das Spitzenspiel ging mit 8:7 (nach Sätzen) an uns. Das bedeutet aktuell die Tabellenführung der Bezirksklasse für unsere erste Herrenmannschaft. Gratulation! (JB)