tc-sachsenring.de verwendet Cookies.

Am 15.12.18 trat unsere Damenmannschaft wieder an, diesmal gegen den Staffelfavoriten aus Reichenbach, der seine Favoritenrolle auch gerecht wurde. Amelia, Ada, Lisa und Tina wollten punkten. Leider musste Ada nach dem 1:0 verletzt aufgeben und Lisa konnte leider auch nicht gewinnen. Tina schlug sich an 4 sehr wacker, musste ebenso Ihrer Gegnerin mit deutlich besserer LK zum Sieg gratulieren. Bei Ami war das Spiel eher ungewöhnlich. Den ersten Satz 6:1 gewonnen, den zweiten Satz verloren, entschied sie den Champions Tie Break ganz knapp mit 10:8 für sich. Klasse! Die Doppel gingen jeweils in 2 Sätzen weg, so stand am Ende ein 1:5 auf dem Spielberichtsbogen. Glückwunsch an den VTC. Im nächsten Jahr geht es weiter. (MJ)

 

Das letzte Spiel für unseren Verein im Jahr 2018 absolvierte unsere Landesliga Herren 50. Gegner in der heimischen Halle war die zweite Vertretung des Leipziger SC 1901. Wieder kann von einer tollen Mannschaftsleistung berichtet werden. Matthias im Spitzeneinzel gewann sicher mit höchstem Tagessieg 6:3, 6:0, Frank machte es sehr spannend, nach 4:6, 6:2 konnte er sich 10:8 im Champions Tie Break durchsetzen. Holger verlor ganz knapp in 2 Sätzen, hätte auch anders ausgehen können. Nur wenige Punkte entschieden das Spiel. Thorsten ebenso souverän wie Matthias gestaltete Mannschaftsführer Thorsten sein Spiel, 6:2, 6:2. Eine trügerische 3:1 Führung. Den finalen Punkt holte dann im Doppel Matthias / Thorsten mit 6:3, Frank / Holger verloren 4:6. Danach war die Zeit um. 4:2. Der nächste Sieg für unsere Jungs! Glückwunsch an Alle! (MJ)

 

Unsere Herren 40 eröffnete unser Punktspieljahr 2019. Start war der 05.01.19 um 15Uhr in Crimmitschau gegen Crimmitschau. Erstmalig in dieser Saison setzte der Gegner seine beste Mannschaft ein, so war es schon vor dem ersten Spiel eine Mamutaufgabe für Marko, Uwe, Lars und Gunnar. In der ersten Runde starteten Marko und Lars, beide spielten gutes Tennis, aber beide waren an diesem Tage mit nur wenig Chancen. 1:6, 2:6 bei Marko und 3:6, 3:6 bei Lars. So gingen dann Uwe und Gunnar ins Rennen, unterstützt von den beiden Anderen. Gunnar spielte optisch toll, machte an diesem Tage allerdings zu viele Fehler. Das Ergebnis 0:6, 2:6 täuscht massiv über den wahren Spielverlauf, auch wenn der Sieg des Gegners zu jederzeit verdient war. Uwe spielte nach verhaltenem Start sehr gut gegen eine LK9. Erster Satz 1:6, danach steigerte er sich massiv und blieb immer gleich auf Augenhöhe. Beim Spielstand von 6:6 ging es in den Tie Break, den Uwe für sich entschied. Nun musste der Champions Tie Break entscheiden. Dieser verlief ähnlich wie der Tie Break, alles auf Augenhöhe und quasi im Gleichschritt. Beim Spielstand von 9:9 macht unser bester Aufschläger leider einen Doppelfehler und verlor dann leider 9:11. Trotzdem eine tolle Leistung und Spieler des Tages der Mannschaft. Die Doppel Marko / Uwe und Lars / Gunnar konnten leider auch nicht gewonnen werden. Glückwunsch an den ETC. OK, abhaken, nächstes Spiel geht’s weiter, Jungs. Und was macht das Team im Anschluss? Kurz entschlossen hat sich die Mannschaft entschlossen, gemeinsam im E Vino zu essen und einen schönen Abend bei Pizza, Pasta und Wein zu verleben. (MJ)

Auch das zweite Spiel im neuen Jahr sollte (noch) keinen Sieg bringen. Unsere U18 unter Mannschaftsführerin Amelia mit Raffa, Tina und Annelie spielten am 06.01.19 in Lichtenstein gegen den CTC Küchwald. Hier ist das Spiel auf Zeit, was quasi ein anderes Spiel ist, wie „normal“. Einmal im Hintertreffen ist, ist es schwer, das Spiel noch zu gewinnen, da es auf eine Stunde begrenzt ist. Alle Spiele gingen mit einem bis elf Spiele „weg“. Schade. Kopf hoch, weiter geht’s. (MJ)