tc-sachsenring.de verwendet Cookies.

H65 marschiert weiter – U18 verliert

Auch im vierten Punktspiel (17.01.18) unserer erfolgreichen Herren 65 gegen Chemnitz Altendorf gab es wieder das Standardergebnis von 5:1. Mit diesem Sieg sind wir Sachsenringer wieder an der Tabellenspitze. Der Verlauf ist schnell erzählt: Mannschaftsführer Winni, Theo und Klaus Betschen (bei seinem ersten Punktspiel diesen Winter) erzielten souveräne Siege. Erich erwischte einen rabenschwarzen Tag und verlor glatt. Somit brauchte unsere Mannschaft nur noch einen Punkt (mindestens ein Unentschieden) für den Gesamtsieg. Den holten Winne / Peter nach 40 Minuten Spielzeit im Topdoppel. Beim Stand von 15:0 (nicht in einem Spiel, sondern in Spielen) warfen die Gegner entnervt vorzeitig das Handtuch. Theo / Klaus holten dann noch im zweiten Doppel einen klaren Sieg und sorgten für den 5: 1 Endstand. Die Mannschaft wurde von Franz, Klaus und Norbert prima unterstützt. Teamgeist der alten Garde! Klasse auch an die drei Sportsfreunde!
Jetzt geht es in den letzten beiden Punktspielen am 14.2. in Crimmitschau gegen den ETC und am 14.3. Zuhause gegen den CTC Chemnitz Küchwald, beides ebenfalls noch ungeschlagene Konkurrenten. (PS)

Am 21.01. trat unsere U18 zum vierten mal in diesem Winter an. Mit Alisa, Lisa, Tina, Ferdinand und Leon gingen 5 Nachwuchs-Sportfreunde das Punktspiel gegen den TC Limbach an. Das Ergebnis in allen Spielen war recht eindeutig. In den Einzeln gingen in Summe leider nur 14 Spiele nach einer Stunde Spielzeit auf unser Konto, auf das von den Limbacher Sportsfreunden 39. In den Doppeln Alisa / Lisa und Tina / Leon war das Verhältnis leicht verbessert, trotzdem eindeutig, 10:18. Ein gebrauchter Tag von uns, Glückwunsch nach Limbach. Koch hoch! (MJ)