tc-sachsenring.de verwendet Cookies.

Schnürsenkel sicherte den Sieg

 

Den Auftakt ins Punktspielwochenende 12./13. Mai 2018 machte unser neues Team Herren 2. Mit einer Mischung aus Jung und Erfahrener ging es los. Wobei es erst einmal mit der Ausrüstung los ging. Der Schnürsenkel unseres Youngsters löste sich, offensichtlich wegen Überlastung während der letzten, intensiven Trainingseinheiten in Wohlgefallen auf. Aber das Team geht natürlich gut vorbereitet in solch ein Punktspiel, selbst Ersatzschnürbänder in verschiedenen Farben sind vorrätig ;). Punkt 8:15Uhr stand das Team auf dem Platz und schlug sich ausgiebig ein, wie sich herausstellte, war dies ein Schlüssel zum Erfolg. So starteten Uwe als Nummer 1 und Alex als Nummer 2 gegen die Vertretung aus Eibenstock. Alex auf Platz 3 machte trotz Bauchschmerzen kurzen Prozess, oder gerade deswegen und gewann mit dem Klarsten aller Ergebnisse. Zeitgleich starte Uwe auf Platz 1 in sein Punktspieljahr. Mit seinem unkonventionell spielenden Gegner brauchte er erst eine kleine Weile, sich auf das Spiel einzustellen. Trotzdem immer in Führung liegend, erhöhte er den Druck und das Tempo, suchte immer wieder den Weg ans Netz, um mit seinen guten Volleys und Überkopfbällen die Punkt für uns zu holen. 6:2 und 6:0. 2:0 in Summe ist immer toll, eine Vorentscheidung ist es nicht. In der zweiten Runde Raffa an 3 und Gunnar an 4. Beide „erledigten Ihre Aufgaben“, wobei Raffa richtig gut spielte und man Gunnar doch seine (man munkelt 30 Jahre) fehlende Matchpraxis auf Satz ansah. Aber genauso war es im Winter und das nächste Spiel wird definitiv besser! 4:0 und damit der Gesamtsieg stand somit fest. Jetzt noch die Doppel, mit dem Ziel, vielleicht die Bilanz auszubauen. Da Alex krankheitsbedingt aussetzen wolle und Gunther Gewehr bei Fuß stand und auch spielen wollte, schickten wir die Doppel Uwe / Gunnar und Raffa / Gunter ins Rennen. Unsere Einser-Doppel tat sich gegen die gut aufspielenden Gegner zunächst schwer. Eine 5:2 Führung wurde verspielt und wir lagen plötzlich 5:6 zurück. Nach dem 6:6 war dann die Aktivität auf unserer Seite und der Tie-Break konnte 7:6 gewonnen werden. Der zweite Satz war dann mit 6:2 klarer. Unser neues Doppel Raffa / Gunter fanden sich sehr gut zurecht. Der Youngster übernahm die Rückhand und nach einem intensiven Spiel konnte auch hier ein Sieg eingefahren werden. In Summe 6:0 gegen einen stark ersatzgeschwächten Gegner. Trotzdem muss man erst einmal so punkten. Glückwunsch an das gesamte Team auf und neben dem Platz, danke für die Unterstützer abseits der Plätze und natürlich an unsere Magdalena. Glückwunsch an das Team für die wirklich tolle Mannschaftsleistung. (MJ)

 

Mit perfekten äußeren Verhältnissen startete endlich auch der TC Sachsenring Zwickau in die Sommersaison. Die Spieler der 1. Herrenmannschaft fanden sich um 14 Uhr auf ihren Plätzen ein, und erwarteten den TC Limbach, der schon zwei Punktspiele erfolgreich bestritten hatte. In der ersten Runde stellten sich Philipp H. auf Vier und Daniel S. auf der zweiten Position ihren Gegnern. Für Philipp wurde es ein anspruchsvolles Match, denn sein Gegenüber war, trotz des jungen Alters, sehr
talentiert. Zunächst hielt unser Spieler gut mit. Doch mit dem Ende des ersten Satzes stellte sich der junge Konkurrent besser auf Philipps Spielweise ein und gewann so 6:3 und 6:2. Nun ging der Mannschaftsführer auf den Platz. Mit kräftigen Vorhand-Grundlinie-Schlägen siegte Daniel verdient im ersten Satz mit 6:1. Im zweiten überzeugte zwar der Limbacher, während sich bei dem Heimspieler
kleine Fehler einschlichen, aber trotzdem konnte Daniel auch diesen Satz mit 6:4 für sich entscheiden.
Im zweiten Teil der Einzel traten Lars L. und Frank A. an. Lars war wegen einer Erkältung körperlich sehr eingeschränkt und konnte auch deshalb leider in keiner Phase des Matchs überzeugen. Die harten Schläge, die er ausführte, trugen durch seine Unkonzentriertheit keine Früchte. So musste Lars ein 0:6, 1:6 einstecken. Bei Frank und seinem Gegner war bereits nach den ersten Ballwechseln zu
erkennen, dass für sie ein langes und intensives Einzel bevorstand. Beide schenkten dem Anderem nichts, spielten nicht nur mit viel Sicherheit, sondern ebenso kontrolliert - erhofften sichtlich den Fehler des Gegenübers. Letztendlich gelang Frank die bessere Ausführung seiner Schläge. Er ergatterte den Sieg mit 6:2 und 6:4. Mit Ehrgeiz ging es an die Doppel, denn der TC Sachsenring wollte natürlich
den Gesamtsieg. Dafür mussten beide Doppel gewonnen werden! Das erste Doppel bildeten Lars / Frank. Sie fanden gut ins Spiel, aber auch die Konkurrenten kämpften. Mit stetig wachsender Motivation und Siegeswillen entschieden die Zwickauer den ersten Satz 6:4 für sich. Im Folgenden nahm die Spannung nicht ab. Beim Stand von 5:4 kam auch endlich Lars` großer Augenblick - Er servierte vier perfekte erste Aufschläge über das Netz, mit gefühlten 230km/h und ließ dem TC Limbach keine Chance - 6:4 für die Heimmannschaft auch im zweiten Satz. Als nächstes bestritten Philipp / Daniel das Doppelspiel. Die beiden starteten überzeugend, verloren jedoch in der Mitte des ersten Satzes den Faden. Das bedeutete den Gewinn des ersten Satzes für Limbach mit 4:6. Der Zweite verlief genau umgekehrt. Unsere 1. Herren holten diesen erfolgreich 6:3. Es musste also zu einem nervenaufreibenden Match-Tiebreak kommen, während dem sich keine Mannschaft maßgeblich absetzte. Keinem Team gelang es seine Führung mit mehr als zwei Punkten auszubauen. Nachdem die Sachsenringer zwei Matchbälle nicht siegreich nutzen konnten, gelang es ihnen beim dritten Versuch den Sieg auch im zweiten Doppel 13:11 einzufahren. Für unsere 1. Herren des TC Sachsenring Zwickau war es mit einem Endergebnis von 4:2 ein viel versprechender Auftakt
in die Sandplatzsaison und somit ein nahtlos erfolgreicher Übergang zwischen Winterrunde und Sandplatzsaison. Nach den Spielen setzten sich die Teams gemeinsam vor das Vereinsheim und ließen den Spieltag bei Speis und Trank mit guten Gesprächen ausklingen. Ein großes Dankeschön
an Magdalena und unsere sympathischen Gäste vom TC Limbach. (JB)

 

Folgende Mannschaften waren noch am Start, mit dem Ziel Punkte einzuspielen: Unsere Landesliga Herren 50 musste leider eine 2:7 Niederlage einstecken, wobei unser Ragazzi Marco und Thorsten Ihre Einzelspiele gewinnen konnten. Unsere U18 musste gegen den Staffelfavoriten VTC Reichenbach einen 0:6 Niederlage verbuchen, unserer U14 ging es leider ähnlich. Kopf hoch! Unsere Oberliga erzielten ein 3:3, leider durch zwei zu wenig gewonnene Spiele eine Niederlage. Karl-Heinz, Rolf im Einzel und Karl-Heinz / Franz im Doppel siegten. Glückwunsch allen Siegern und Kopf hoch allen zweiten Siegern. (MJ)