tc-sachsenring.de verwendet Cookies.

Team Herren 1 und Team Herren 2 im Gleichschritt

Am Mittwoch dem 23.05.2018 starte unsere Bezirksliga Herren 65-2 mit Mannschaftsführer Winni gegen den CTC Küchwald. Im ersten Einzel gingen die Chemnitzer mit einem Sieg von Rainer Köppe gegen Stephan Mehlhorn in Führung. Beim 6.3, 6.3 konnte man schnell sehen, dass Stephan lange Zeit kein Einzel mehr gespielt hatte. Rainer Köppe hatte im Winter in der Halle immerhin schon unseren Horst Meltzer glatt besiegt. An Nummer 2. startete unser Capitano gegen den Kapitän Günter Petzsch von der sympathischen Truppe vom Küchwald. Nach großem Kampf siegte Winne knapp mit 6: 3, 4:6, und 10:4. An 3 und 4 siegten Theo und Peter kurz und schmerzlos gegen Klaus Walther mit 6:2 und 6:1 und Peter in Rekordzeit mit 6:0 und 6:1 gegen den sympathischen Peter Siepemann aus Wuppertal. In den Doppelspielen ging es sehr knapp zu. Peter / Winni machten den Gesamtsieg klar. Nach 6:1 im ersten Satz verdrehte sich Peter das Knie und Winni musste noch mehr laufen. Der 2. Satz ging mit 6.3 an Rainer Köppe und Günter Petzsch. Der entscheidende Satz ging mit 11.9 an Winni und Peter. Gute Besserung, Peter!!! Das letzte Doppel, verloren Erich / Theo gegen Klaus Philipp / Stephan Ullrich mit 6:7 und 2:6. Zum Abschluss gab es ein 4 Gänge Menü vom 5 Sterne Koch Peter aus Wuppertal. Es war ein wunderbarer fairer Wettkampf in einer lustigen Atmosphäre – Tenniswettkampf, wie man es sich wünscht. Alle Beteiligten freuen sich schon auf den Rückkampf am 20.06.um 10.00 Uhr auf unserer Zwickauer Anlage. Da geht es dann wahrscheinlich um den Bezirksmeistertitel. Viel Erfolg, Jungs! (PS)

 

Das erste Spiel am 26.052018 startete unsere Oberliga Herren 50. Gegen den Titelfavoriten TC RC Sport aus Leipzig war das Unterfangen sehr schwer. Es spielten Holger, Marco R., Throsten, Micha K., Gunter und Jens und konnten leider keine Siege einfahren. Kopf hoch, Mund abputzen und dann geht es nächstes Wochenende weiter. (MJ)

Am 26.05.2018 startete unser Team Herren 2, auswärts in der Saarstrasse zu einem schweren Auswärtsspiel. Die Aufstellung lautete in der Reihenfolge: Marko, Uwe, Larsi und Gunnar. Wie gewohnt, hat sich das Team eingespielt, auf unserer Anlage. Angeschwitzt und in gutem Schlag sind wir dann zum Auswärtsspiel nach Zwickau gefahren. Erste Runde wie gewohnt 2 und 4, Uwe und Gunnar. Da wir ein Team sind, saßen Larsi bei Uwe auf der Bank, und Marko bei Gunnar. Uwe als Linkshänder spielte gegen einen Linkshänder, was sehr ungewöhnlich ist und Uwe brauchte erst ein paar Augenblicke, um sich darauf einzustellen, dass sein Vorhand-Cross auch die Vorhand des Gegners trifft. Wie wir unseren erfahren Wettkämpfer kennen, hat er sich schnell darauf eingestellt, mit dem passenden Ergebnis, auch in dieser Höhe verdient, wie wir finden. 6:1, 6:0. Zeitgleich startete Gunnar super, hatte dann Mitte des ersten Satzes einen Hänger, lag sogar 4:3 zurück, um dann doch noch mit 6:4 zu gewinnen. Mit Selbstvertrauen auf die eigenen Leistung ging es frohen Mutes in den zweiten Satz, der trotz des einen oder anderen langen Ballwechsels mit 6:1 für Gunnar endete. Glückwunsch für diese konzentrierte und tolle Leistung. Nahezu zeitgleich fingen Larsi an 3 und Marko an 1 an. Larsi spielte ein für ihn extrem untypisches Spiel, spielte exztrem kontrolliert, auch wenn es ihm nicht leicht fiel, aber gewann verdient mit 6:0, 6:1. Manchmal heiligt der Zweck die Mittel. Danke Larsi, für Deinen Einsatz beim team Herren 2 und natürlich auch für die wertvollen Punkte. Somit hast Du Dein Geburtstagsversprechen an unseren Mannschaftsführer vom Team Herren 1 Daniel eingehalten. Als Larsi fertig war,, gewann Marko gerade den ersten Satz. Mit einer soliden, aber kämpferischen Leistung konnte er im Champions Tie Break gewinnen. 4:0 und jetzt wollten wir mehr. Marko / Uwe an 1 und Larsi / Gunnar an 2. Unser Einser-Doppel gewann schnell den ersten Satz 6:1, um dann einen Rückstand hinterherzulaufen und doch noch 7:6 mit solidem Spiel zu gewinnen. Unser zwei-Doppel musste sich richtig strecken, behielt aber auch mit 6:3, 6:4 die Oberhand. Abends um 20Uhr wurde dann der Sieg mit einigen Kaltgetränken in der Saarstrasse gefeiert. Teile vom Team haben sich dann noch zum Champions League Finale eingefunden und mussten wegen gelichzeitiger kleiner Siegesfeier, die Nacht auch dort verbringen ;) Satz des Tages: „Wir sind schon ne geile Band“. Dem ist nichts hinzuzufügen. (MJ)

 

Am Samstag machten sich unsere 1. Herren des TC Sachsenring auf den Weg zum am weitesten entfernten Auswärtsspiel - nach Brand Erbisdorf. Obwohl sich unter der Woche für die Zwickauer Probleme ergaben mit vollständiger Mannschaft anzutreten, konnte man im Endeffekt einen starke,
schlagfertige Truppe aufstellen. Für Position Eins wurde Bartosz R. eingesetzt und für Zwei Frank
A., auf Drei und Vier spielten Daniel S., sowie Philipp H. Philipp und Frank begannen das Match. Dabei zeigte Frank eine spitzenmäßige Leistung. So hatte sein Gegner mit 6:0 / 6:2 nicht den Hauch einer Chance. Bei Philipp ging es in allen drei Sätzen sehr eng zu. Den ersten entschied er mit 6:4 für sich, wohingegen im zweiten konditionelle Probleme auftraten und sich viele Fehler einschlichen. Somit musste er diesen leider 6:3 abgeben. Im entscheidenden Satz machte Philipp's Gegner überraschend leichte Fehler und ein 10:4 wurde für den TC Sachsenring eingefahren. Bartosz und Daniel starteten nun in der zweiten Runde. Anfangs war es für Bartosz schwer sich auf dem Kunstrasenbelag zurechtzufinden, auch fand er nicht gleich in sein Spiel. Aber zum Schluss gewann er verdient 6:2 und 7:5. Wir sagen Danke für deine Unterstützung! Bei Daniel wiederum war es ebenso eng im Spiel, wie schon bei Philipp. Zuerst verlor er 6:4, dann schloss er mit einem 6:4 Sieg auf. Auch hier war ein dritter Satz nötig. Wegen körperlicher Probleme hielt der Brand Erbisdorfer seine vorherige Spielweise nicht mehr durch, weshalb Daniel für sein Team 10:7 gewann. Ihm gelang die Revanche zu den Winterpunktspielen. 4:0 lagen die ersten Herren aus Zwickau nach den Einzeln vorn und diese Führung bedeutet den vorzeitigen Sieg der Mannschaft! Trotzdem mussten die
Doppel noch ausgespielt werden. Im ersten traten Bartosz / Daniel auf den Platz. Während des ersten Satzes, ging es bei beiden nicht voran. Sie verloren innerhalb einer viertel Stunde mit 0:6. Im nächsten aber haben sie gezeigt, was sie können und holten diesen 6:1. Auch hier war also der dritte Satz gefragt, den die Sachsenringer glamourös mit 10:2 für sich beanspruchten. Frank / Philipp mussten sich erst aneinander gewöhnen. Es war ihr erstes gemeinsames Doppel. Darum ging der erste Satz mit 6:2 an die Gegner. Im Folgenden fanden sie besser in ihr Spiel und überzeugten jeweils mit ihren Stärken und einem 6:2. Der dritte ging leider nicht ganz so gut für die Gastmannschaft aus. Sie musste diesen mit 10:4 abgeben. Letztendlich stand ein 5:1 Auswärtssieg für den TC Sachsenring Zwickau auf dem Spielberichtsbogen. Unser Team war mehr als zufrieden. Ebenso das anschließende Beisammensitzen der Mannschaften bei Getränken und Gebratenem verlief in sehr angenehmer Atmosphäre. Einfach toll! Glückwunsch an das ganze Team (DS)

 

Am 26.05. gingen auch unser Team Damen 1 ins Punktspielrennen. Mirjam, Ami, Ada und Vanessa L. holten einen ersten Sieg. 3:1 nach den Einzeln, mit tollen Siegen von Ami, Ada und Vanessa. Das Doppel Ami / Ada gewann dann sicher, Mirjam, / Vanessa denkbar knapp im Champions Tie Break. Toll, dieser Saisonstart, Glückwunsch zum Sieg, Mädels. (MJ)

 

Am 27. Mai gingen noch unsere beiden Nachwuchsmannschaften U14 und U18 an den Start, beide um 9Uhr. Die U14 hatte es wie erwartet nicht leicht. Mit der Aufstellung Titz, Clarissa L., Maxi und Lara ging es gegen den klaren Favoriten ETC Crimmitschau. Leider gingen alle Einzel an unseren Gegner. Im Doppel schrammten Maxi und Clarissa ganz knapp an einer Sensation vorbei, leider verloren sie im Champions Tie Break ihr Doppel. Unsere U18 war erfolgreicher. Ami, Ada, Lisa und Vanessa mussten auswärts beim TC Plauen ran. Ami musste sich leider einen älteren Jungen geschlagen geben, Ada, Lisa und Vanessa fuhren deutliche Siege ein. Ami / Ada konnten im Topdoppel gewinnen, Lisa / Vanessa unterlagen leider, so stand trotzdem ein toller 4:2 Auswärtssieg zu Buche. Glückwunsch unseren Mädels! Tut gut :) (MJ)